MENÜ

Karfreitag 19.04. - geschlossen
Ostersamstag 20.04. - geöffnet 10 - 14 Uhr
Ostersonntag 21.04. und Ostermontag 22.04. - geschlossen
Maifeiertag 01.05. - geschlossen

 



Einen Teil der Spendensammlung, die wir mit Euch im Dezember 2018 zum Thema „Gesunde Kinderernährung“ gestartet hatten, konnten wir am 21.03.2019 an die Kita Humperdinkstraße in Rostock übergeben.
Die Kinder waren sehr begeistert und wollen von diesem Geld Gemüsepflanzen für ihr hauseigenes Hochbeet kaufen.
Dieses bestellen sie schon seit einigen Jahren und genießen Gemüse wie Tomaten, Radieschen und Möhren.
Insgesamt sind 150 € zusammen gekommen, die wir auf 2 Kindertagesstätten, die bewusst auf gesunde Ernährung achten, aufteilen werden.

Die 2. Kita ist die Integral Kita Nexö Ring. Diese besuchen wir Anfang April 2019

 Publikation4

 

Sitze oder stehe mit aufrechtem Rücken und entspanne deine Schultern bewusst.
Schließe deine Augen und lege deine Hand auf den Bauch. Richte deine volle Aufmerksamkeit
auf deinen Atem. Fühle, wie die Atemluft durch die Nase fließt, mühelos in deinen
Körper einströmt, dein Bauch sich weitet und die Luft sich in deinem Körper verteilt.
Spüre beim Ausatmen, wie die Luft wieder aus dem Bauch herausfließt , die
Bauchdecke sich wieder senkt und wie der Luftstrom durch deine Nase nach Außen
strömt.
Nimm auf diese Art 10 bewusste Atemzüge. Stelle dir 1-3 mal am Tag mit deinem
Handy einen Wecker, der dich an diese kleine Achtsamkeitspause erinnert.

20180118 094400

Wenn man die Presse zu diesen Themen durchschaut findet man viele Tipps, wie man etwas verändern kann. Doch ist uns dabei aufgefallen, dass meistens nichts Konkretes zur Umsetzbarkeit zu finden ist, was sich auch relativ problemlos in den Alltag integrieren lässt.

Im HuBZ besprechen wie regelmäßig im Team, was wir hier und im eigenen Heim verändern können.


Hier ein paar Ideen von unserem HuBZ Team


ABFALL reduzieren im Badezimmer


· Seife im Stück und Haarseife nutzen, als Alternative zur Flüssigseife, Duschbad,
Shampoo, die in Plastikflaschen verpackt sind


· Nur das kaufen, was wirklich gebraucht wird. Bevor etwas Neues gekauft wird,
das Alte komplett aufbrauchen.
Laut Statistik hat jede Frau über 18 Jahren 40 Beautyprodukte zu Hause. Z. B. in jeder Jackentasche,
Rucksack etc. einen Lippenpflegestift, der dann meist nie aufgebraucht wird. Irgendwann
werden dann alle entsorgt, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist.


· Zahnbüsten aus Bambus oder Holz (gibt es auch in unterschiedlichen Härtegraden)
- vermindert Plastikmüll


· Waschmittel Nachfüllpacks nutzen, statt immer eine neue Flasche zu kaufen


· mit Efeu, Rosskastanien oder Waschnuss die Wäsche waschen, das spart sogar
noch den Weichspüler und Geld
Einfach 10 dunkle Efeublätter pflücken, ohne die Stiele in ein Wäschenetz geben und ab in die
Waschmaschine, dazu einen Schluck Essig um die Maschine vor Kalk zu schützen und das Waschprogramm
wie gewohnt wählen. Für alle Temperaturen möglich. Bei starken Verschmutzungen
mit Gallseife (im Stück) vorbehandeln.


Hast Du noch weitere Umsetzungsvorschläge, dann teile sie mit uns und unseren Mitgliedern!
Gerne lassen wir daraus eine Ideensammlung entstehen, die dann für alle
zugänglich ist.


Kleine Veränderungen können am Ende Großes bewirken.
Vor allem dann, wenn viele Menschen mitmachen! Packen wir es an!
Wir können nicht alles auf einmal ändern, deshalb Stück für Stück.

earth 661447 340

Filmempfehlung zu diesem Thema Download

 

Ein herzliches Dankeschön für weitere Ideen Eurerseits!

Einige Eure Anregungen haben wir sofort umsetzen könne, wie z.B. Druckerpapier aus Recyclingpapier. Unsere Duftstoffe in den Umkleiden und der Sauna werden wir ersetzen durch ätherische Öle.

Diesen Monat möchten wir zwei Themenbereiche genauer betrachten:

ERNÄHRUNG   
Entscheide dich für regionale Lebensmittel, denn die ökologische Landwirtschaft ist ressourcenschonender und umweltverträglicher als die konventionelle.

Hierzu laden wir am 18.03.2019 um 18 Uhr zu einer Info Veranstaltung mit der Solawi Rostock ein. Wir möchten es für dich und uns so aufwandfrei wie möglich gestalten, regionale Produkte zu konsumieren und wollen deshalb eine Verteilerstation der Solawi werden. Dafür benötigen wir freiwillige Helfer, die uns darin unterstützen, die Ware jeden Donnerstag und Freitag an ihre Käufer zu übergeben. Wie dies alles ablaufen kann, besprechen wir am 18.03. im HuBZ. Sei dabei!

ABFALL 

Ab 2019 sollen 2/3 des Abfall aus der „Gelben Tonne“ recycelt werden. Wir selbst durften die Erfahrung machen, dass Mülltrennung gar nicht so einfach ist und noch längst nicht in allen Haushalten selbstverständlich. Wir lernten in den letzten Monaten eine Menge dazu. Richtig getrennt sind Kunststoffe weiterhin wertvolle Rohstoffe.

Auch ist schon beim Einkauf entscheidend, z.B. welche Weichspülerflasche ich kaufe.

Schwarze und Metallische Farben in der Plastik können nicht recycelt werden, da sie nicht von den Sortiermaschinen erkannt werden können. Auch wenn Plastikflaschen zusätzlich eine Banderole aus einem anderen Kunststoff haben, kann diese nicht recycelt werden.

Vielleicht muss es dann doch nicht unbedingt die Haarwäsche im goldenen Outfit sein.

Bitte teile uns Deine Ideen weiterhin mit!

Kleine Veränderungen können am Ende Großes bewirken.

Vor allem dann, wenn viele Menschen mitmachen! Packen wir es an!

Wir können nicht alles auf einmal ändern, deshalb Stück für Stück.

earth 661447 340

Filmempfehlung zu diesem Thema Download

Adresse

HuBZ
Heil- und Bewegungszentrum Rostock
Friedhofsweg 28

18057 Rostock

Telefon:
0381 666 102 37

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 08:30 - 21:00
Freitag: 08:30 - 18:00

Gerade Woche
Samstag: 10:00 - 14:00

Ungerade Woche
Sonntag: 10:00 - 14:00