MENÜ

Eigenes Gemüse auch ohne Garten?

 

Unser Gemüse aus dem Discounter oder dem Supermarkt hat von Jahr zu Jahr immer weniger an Micronährstoffen, die unser Körper so dringend benötigt.

Gründe dafür sind z.B. die ausgelaugten Böden durch Monokultur, die verfestigten Böden durch schwere Maschinen (Würmer und Kleinstlebewesen können dort nicht mehr leben) und lange Lieferwege.

Der Trend geht also zum Selbstanbau. Dies tut auch unserem Wohlbefinden gut. Denn es erdet uns, entspannt uns und es macht ein gutes Gefühl, die eigene Ernte zu essen.

Doch wie soll dies auch ohne Garten möglich sein?

Wer einen Balkon hat, kann seine Blumenkästen statt mit Blumen mit Salat bepflanzen. Am Besten Pflücksalat. Damit kommt man gut über den ganzen Sommer. Die wilde Rauke wächst sogar das ganze Jahr über und der Feldsalat bevorzug die kühleren Monate. Auch auf der Fensterbank ist dies möglich. Im Blumenkasten mit etwas Platz nach oben machen sich auch Bohnen sehr gut. Sie sehen in der Blüte sehr hübsch aus.

Tomaten und Gurken wachsen im Kübel sehr gut, an einem hellen Ort auch innerhalb der Wohnung. Wer Platz auf dem Balkon hat kann auch gut Kürbis und Zucchini im Kübel anbauen.

Ist nur wenig Platz, so empfehle ich Micro Greens. Das sind frisch gekeimte Samen von Radieschen und vielen anderen Gemüse– und Getreidesorten.

Die Keimlinge haben eine sehr hohe Nähstoffdichte und schmecken dazu total lecker.

Keimlinge lassen sich sogar zu Brot verarbeiten.

 

Haarspülung selbstgemacht

Ich habe gerade in der Winterzeit viele Orangenschalen und mache mir damit meinen Allzweckreiniger.

Nun habe ich mich damit versucht, die Orangenschalen auch für meine Haarspülung zu nutzen und bin begeistert.

Fülle die Schalen der Orange in ein Schraubglas und gieße diese mit Apfelessig auf. Dies lasse nun eine Woche ziehen. Dann gieße die Flüssigkeit in eine Glasflasche, fertig.

Diese Spülung nach der Haarwäsche ins feuchte Haar verteilen und ohne ausspülen, wie gewohnt frisieren.

Diese Spülung hat viele Vorteile:

  • frei von synthetischen Duftstoffen
  • spart Verpackungsmüll und Bio Abfälle
  • ist Kostengünstig

Möchtest du noch mehr Verpackung

einsparen, so steige auf Haarseife um.

Manchmal braucht es etwas Durchprobieren,

um die Richtige für seine Haare zu finden.

Doch lass dich nicht entmutigen.

 

 

Orangenschalen eignen sich auch als Weichspüler beim Wäsche waschen.

Schalen klein machen und in einer verschlossenen alten Socke oder einem Wäschenetz mit in die Wachmaschine legen.

 

Viel Freude beim Ausprobieren!

 SmartSelect 20220307 215438

Bild2

Im Jahr 2019 wollten einige HuBZler mit der Iniative Z&G starten.

Die Idee, Menschen mit ihren Stärken und Fähigkeiten zusammen zu bringen und im Miteinander den Alltag zu gestalten, ist aktueller denn je.

Für dieses menschliche Zusammensein unterstützen wir nun ein Projekt von Catharina Rolland. In dem Projekt geht es um die Entstehung einer neuen Plattform LIVING EARTH, diese baut auf der Vision eines wahrhaft lebendigen und freudvollen Lebens auf – dem MANIFEST DER NEUEN ERDE, das Anfang 2021 in Zusammenarbeit mit über 200 Menschen veröffentlicht wurde.

Als Ausgleich bekommt unser Initiative Z&G 1 Jahr lang Unterstützung bei der Umsetzung und den Eintrag auf der Plattform zur Vernetzung. Darauf freuen wir uns sehr und laden Dich gerne dazu ein:  

SEI DABEI -

Mit deinen Stärken und Fähigkeiten unser Zusammensein zu gestalten! 

 

Herzlichst Bulli

 

Auch unterstützen wir als HuBZ diese Projekt und werden im Laufe des Jahres 2022 ein Event in Rostock präsentieren können, bei dem es sich um das Thema Humus dreht.

Humus sagt etwas über die Seele unseres Bodens aus und ist ganz entscheidend für unsere Gesundheit und die Gesundheit der Erde. Zur Zeit sind 90 % der Böden auf der Erde im Mangel an Microorganismen und Mineralstoffen und somit kann unsere Nahrung ebenfalls nicht mehr ausreichend Stoffe beinhalten, die wir für unsere Gesundheit benötigen.

Wir informieren rechtzeitig, wenn der Termin für das Event feststeht und üben uns bis dahin in geduldiger Vorfreude.

 

Herzlichst Conny

 

Catharina Roland:

Filmemacherin z.B. der Filme Awake

https://www.film.tv/filme/2018/awake-2-paradise-40286.html    

Das Filmgespräch fand am 27.09.2018 mit HuBZ und Catharina im LIWU statt und hat uns allen Mut zum Umdenken gemacht.

 

Das Manifest der neuen Erde www.thenewearthmanifesto.com

Bewusstseinsakademie www.livingearth.academy

Mentales Aktivierungstraining

Von der Körperbewusstheit hin zur geistigen Fitness

 

Wir leben in einer Informationsgesellschaft. Schnelle Verarbeitung, Reaktion und Wissen gehören ebenso zu den Anforderungen im täglichen Leben, wie körperliches Leistungsvermögen, wenn nicht gar mehr. Mit zunehmendem Alter fühlen wir uns häufig überfordert von unkontrolliert auf uns einströmenden Wissensangeboten. Medien wie Fernsehen, Rundfunk und Internet, aber auch vorgegebene Anforderungen am Arbeitsplatz lassen uns häufig zu passiven Wissenskonsumenten verkümmern und vermitteln nur selten Strategien, sich das angebotene Wissen im wahrsten Sinne des Wortes zu eigen zu machen.

 

Das Mithalten in dieser Gesellschaft hängt also nicht allein von der Physis, sondern eben auch sehr stark von den geistigen Ressourcen ab. Mentale Fitness ist aber auch heute noch, im Gegensatz zur körperlichen Leistungsfähigkeit, ein heikles, ja sogar tabuisiertes Thema.

Wer zugibt, dass es ihm schwerfällt sich zu erinnern, sich zu konzentrieren oder Neues zu erlernen, erfährt selten mehr als: "Ab einem gewissen Alter ist das doch ganz normal".

 

Grundlegende Techniken und Tipps, um die Konzentrationsfähigkeit zu verbessern

Als erstes: Ablenkung Eliminieren! Ablenkung ist der größte Feind der Konzentrationsfähigkeit. Gerade in der heutigen Arbeitswelt ist es sehr wichtig, ein Umfeld zu schaffen, in dem man konzentriert arbeiten kann. 

Dementsprechend sind unbedingt alle störenden Faktoren zu eliminieren:

*Handy, *Radio, *TV ausschalten *Lärmquellen entfernen

Insbesondere wenn Ihr Konzentrationsübungen macht, solltet Ihr darauf achten, dass Ihr ein paar Minuten absolut ungestört seit. Nur so entfalten die Übungen die volle Wirkung. 

Bitte ausdrucken und üben:

Bild1

 

Wortreihen

Bei Wortreihen müssen unpassende Begriffe gestrichen werden. Das fördert nicht nur das laterale Denken und neue Gedankengänge, sondern aktiviert ebenso den Sprachschatz und das Vokabular. Finden Sie also das Wort, das jeweils nicht dazu gehört:

  • Bühne – Öl – Vorhang – Blaumann – Nuss
  • Bericht – Rede – Reportage – Nachricht –Feature
  • Flugzeug – LKW – Auto – Motorrad – Go-Kart
  • Überlassen – Übereignen – Aushändigen – Übergeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lösung:

„Vorhang“. Alles andere findet sich in einer Autowerkstatt.

„Rede“. Alles andere sind journalistische Begriffe.

„Go-Kart“. Alles andere benötigt eine Verkehrszulassung.

„Übereignen“. Bei den anderen Begriffen wird das Eigentum nicht übertragen.

Unsere Füße Teil 2

Heute folgen weitere Übungen für deine Füße, die du überall machen kannst.

 

Du stehst z. B. an der Ampel:

 

Stell dir vor, im vorderen Teil deines Schuhs, genau zwischen Groß- und Kleinzehengrundgelenk, liegt eine Energiekugel.

Umfasse die Kugel und sauge sie in deine Fußsohle hinein, und zwar abwechselnd zügig durch den rechten und linken Fuß.

Dann sauge die Kugel mit beiden Füßen gleichzeitig ein.

Achte beim Lösen des Quergewölbes auf deine Ferse, sie darf nicht nach innen knicken. Dauer: 1–3 Minuten pro Seite.

 

Tipp: Mach alle Energiekugel-Übungen auch mal barfuß."

 

Auch die nächste Übung kann bei warten an der Ampel oder an der Kasse durchgeführt werden.

 

Kapseldehnung:

Du stehst im Ausfallschritt. Ferse, Außenseite und Großzehengrundgelenk sind am Boden verwurzelt.

Klappe den hinteren Fuß so um, dass der Fußrücken Richtung Boden zeigt. Du spürst nun eine Dehnung auf dem Fußrücken, halte diese 30-60 Sekunden. Dann lösen und die Seite wechseln.

Erhöhe die Intensität indem du einen leichten Druck mit dem hinteren Fuß nach vorne–unten ausübst. Das verstärkt die Dehnung.

 

Tipp: Ein Krampf in der Fußsohle kommt bei vielen Menschen vor und ist kein Grund, die Übung nicht zu machen. Dann ist es wichtig, sie kürzer, aber dafür öfter zu machen."

 

Übungen aus "Füße to go: Fußübungen für den Alltag, zu Hause und unterwegs (GU Einzeltitel Gesundheit/Alternativheilkunde)" von Stella Arndt, Sigrid Westenfelder

 

 

Buchstabenrätsel

 

Dieser Test gibt denjenigen, die Spaß daran haben, diese Aufgaben zu lösen,

Aufschluss über Flexibilität und Kreativität ihrer Gedankenführung.

 

1)    26=B im A

2)   7=WW

3)    19=GR im GG

4)    2= R am F

5)    64= F auf einem SB

6)    11= S in einer FBM

7)    Alle= WfnR 

 

Kleine Hilfe:  1)              26 Buchstaben im Alphabet

 

 

 

 

 

 

Lösung:

1)     26 Buchstaben im Alphabet

2)     7 Weltwunder

3)     19 Grundrechte im Grundgesetz

4)     2 Räder am Fahrrad

5)     64 Felder auf einem Schachbrett

6)     11 Spieler in einer Fußballmannschaft

7)     Alle Wege führen nach Rom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Wildpark in Güstrow ist einen Ausflug wert 

 

Liebe Mitglieder,

ich war mit meiner Familie im Wildpark-Güstrow und es war eine sehr schöne Erfahrung, welche ich nur weiterempfehlen kann! Man kann viel sehen, lernen und erfahren. Ideal für Familienausflüge! 

Das Personal war sehr freundlich und kompetent. Der Park war sehr gut gepflegt und gut gestaltet, damit die Kinder und auch die Erwachsenen gut über die Tiere lernen können. 

Wir haben die Fütterung der Bären beobachtet und wie die Bären zusammen mit den Wölfen leben können. Es war sehr schön die Rehe und Hirsche in „Freiheit“ (Ohne Zaun zwischen uns und den Tieren) zu beobachten.

Der Park macht einen ganz anderen Eindruck als ein Zoo. Man erlebt die Tiere mehr in Freiheit und das Neben- & Miteinander der Tiere.

Preisleistung super!! Und es gibt auch Oma-Opa-Tage wo man freien Eintritt erhalten kann.

Dann viel Spaß!!! Eure Claudia 

Bild2

 

 

Unsere Füße

Sie sind oft weit entfernt von unserer Aufmerksamkeit, nicht nur von der tatsächlichen Entfernung von den Augen zu den Füßen.

Oftmals nehmen wir unsere Füße erst wahr, wenn sie schmerzen.

Dabei hängt soviel von gesunden Füßen ab.

Unser Gangbild entscheidet z.B. über evtl. Beschwerden im Rücken, in den Schultern, im Nacken, den Knien, der Hüfte oder den Füßen selbst.

Zeit, ihnen mehr Aufmerksamkeit zu gönnen!

Beginne den Morgen doch mal wie folgt:

Noch im Bett liegend, klopfe und reibe deine Füße aneinander.

Versuche, jeden Quadratzentimeter des einen Fußes mit dem anderen zu berühren. Lege die Fußsohlen so weit möglich aneinander und drücke mit jeder Zehe die Kollegin vom anderen Fuß. Starte bei den großen Zehen. Drücke jedes Zehenpaar mindestens 5-mal aneinander.

Spüre in deine Füße hinein. Wie fühlen sie sich heute an? Sind sie warm und wohlig oder eher kühl und schmerzend?

 

Du liegst in Rückenlage mit ausgestreckten Beinen.

Beuge und strecke deine Zehen – aber wirklich nur die Zehen und nicht die Sprunggelenke!

Kreise beide Füße, ohne die Zehen zu lösen. Starte, indem du beide Füße gleichzeitig nach innen, nach unten, dann nach außen und wieder zu dir hin kreist.

Wechsle die Richtung. Wiederholung: 10- bis 15-mal in jeder Richtung.

 

Unterwegs mache mal einen Schuhgrößen-Check!

Du stehst und spürst in deine Füße. Haben sie genug Platz in den Schuhen? Gibt es genug Länge und Breite oder stoßen die Zehen vorne oder an den Seiten an? Kannst du in den Schuhen die Außenseite der Ferse und das Großzehengrundgelenk gleichzeitig verwurzeln? Haben alle Zehen Kontakt zur Schuhsohle und können lang und entspannt abliegen?

Tipp: Male doch mal auf ein Blatt Papier den Umriss deiner Füße und schneide diesen aus. Passt die Schablone problemlos in deine Schuhe?

 

Barfußschuhe sind voll im Trend und haben oft ausreichend Zehenfreiheit. Doch Achtung, Barfußschuhsohlen sind oft recht dünn und dadurch ist es ungünstig zu lange mit ihnen auf harten Untergründen unterwegs zu sein.

Ich empfehle dafür besser Barfußschuhe mit Noppen unter der Sohle z.B. von Leguano, Vivobarefoot. Wer mit Barfußschuhen nicht so klar kommt, aber trotzdem ausreichend Zehennfreiheit wünscht versuche sich doch mal mit Schuhen von Jo Nimble.

 

 

 Übungen aus "Füße to go: Fußübungen für den Alltag, zu Hause und unterwegs (GU Einzeltitel Gesundheit/Alternativheilkunde)" von Stella Arndt, Sigrid Westenfelder

 

IMG 7709

 

Das Gehirn trainieren mit Denksport wie einen Muskel: je regelmäßiger und anspruchsvoller, umso besser.

  • Denkgeschwindigkeit steigern
  • Konzentrationsfähigkeit verbessern
  • das logische Denken und die Vorstellungskraft trainieren
  • die Merkfähigkeit und damit das Gedächtnis verbessern
  • den natürlichen Abbau der geistigen Fähigkeiten aufhalten oder verzögern

und das Ganze natürlich mit Spaß!

 

Tipps zur Durchführung der Denksport Übungen:

 

Wer sein Gedächtnis und andere kognitive Fähigkeiten mit Denksport trainieren will, sollte folgende Dinge beachten:

  • Für Ruhe sorgen: Ein ungestörter Ort bietet optimale Voraussetzungen.
  • Kurze Einheiten und Abwechslung bei den Übungen: Die Konzentration lässt sonst nach kurzer Zeit wieder nach.
  • Umfassende Aufgaben: Das Gehirn soll immer vielseitig gefordert werden, um alle kognitiven Fähigkeiten zu trainieren.
  • Körperliche Bewegung steigert zusätzlich die Durchblutung und somit die Gehirnleistung.

 

Probiere es aus!

Nach welchem Prinzip sind die Zahlen 1-10 angeordnet?

2, 10, 4, 7, 6, 9, 5, 1, 3, 8

 

 

 

 

 

 

 

 

Lösung:

Die Zahlenreihe ist rückwärts alphabetisch geordnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adresse

HuBZ
Heil- und Bewegungszentrum Rostock
Friedhofsweg 28

18057 Rostock

Telefon:
0381 666 102 37

Öffnungszeiten Outdoor Campus

Montag und Mittwoch:
08:00 - 12:00 und 15:00 - 19:00
Dienstag und Donnerstag:
09:00 - 18:00
Freitag:
09:00 - 16:00

Outdoor Campus:
Montag - Samstag: 07:30 - 21:00